„Oops! We did it again …!“ Wer hätte gedacht, dass die einstigen Mode-Fauxpas der 90er-Jahre jemals wieder in unsere Kleiderschränke einziehen würden? Wohl kaum jemand, aber es ist tatsächlich so. Das Jahrzehnt, in dem die Spice Girls mit schwindelerregend hohen Plateauschuhen über die Bühne tanzten und Britney & Justin im Denim-All-Over-Look den Roten Teppich unsicher machten, erlebt sein großes Mode-Comeback. Vor allem Jogginghosen, Baggy Pants und Fanny Packs dürfen in dieser Saison in keinem Kleiderschrank fehlen.

Weite Hosen: Jogginghosen und Baggy Pants

Vom Ende der 90er- bis weit in die Nullerjahre hinein griff nicht nur die Hip-Hop-Szene zu tief sitzenden Baggy Pants, sondern auch Millionen „stilsichere“ Teenager. Vor allem im prüden Amerika gefiel das nicht jedem: Dass Jugendliche Hosen trugen, die unterhalb ihres Hinterteils hingen, galt als höchst unanständig.

2018 jedoch erlebt die Baggy Pant ihr großes Mode-Revival – allerdings in abgeschwächter und erwachsener Form, ohne zu tief blicken zu lassen. Die Hose hängt nicht mehr bis in die Kniekehlen, manche Modelle sitzen sogar auf Taillenhöhe. Das ist nicht nur praktisch, sondern betont bei Damen gleichzeitig die weibliche Silhouette.


Quelle: Flickr Mood Board Inspiration via Pinterest | Button-ups and baggy pants. #tomboytuesday Tradlands CC BY2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Wer einen sportlichen Look bevorzugt, entscheidet sich für Jogginghosen. Die kommen schon längst nicht mehr nur beim Sport zum Einsatz, sondern auch im Alltag. Was nicht fehlen darf: die Knopfleiste oder ein breiter Blockstreifen an der Seite. Des Weiteren sollten die Hosenbeine sehr weit und lang ausfallen. Wer lange Beine hat, kann sich auch im Sortiment von Herstellern umschauen, die sich auf Kleidung für große Frauen spezialisiert haben.

Tipp: Damit der Look nicht zu sehr an Sporty Spice erinnert, sollte man die Hosen statt zu Crop Tops lieber zu simplen Baumwoll-Shirts kombinieren. Wer mutig ist, wagt sich an einen Stilbruch mit einer eleganten Bluse oder einem Hemd.

Bauchtaschen

In den letzten Jahren galt die Bauchtasche weniger als Accessoire, sondern vielmehr als praktischer Begleiter. Doch modisch neu interpretiert stellen die sogenannten Fanny Packs heutzutage ein richtiges Statement-Teil dar. Das Mode-Revival der kleinen Tasche zeigte sich bereits in den Vorjahren vorwiegend an Musikfestival-Gängern; in dieser Saison werden sie auch im Alltag umgeschnallt.

Die Designs fallen in dieser Saison besonders facettenreich aus: Ob klassisch in schwarzem Leder, trendy aus bordeauxrotem Samt oder sportlich mit sichtbarem Markenprint – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Entweder trägt man die Fanny Pack lässig quer über der Brust im Crossbody-Stil, klassisch um die Hüfte oder schick in Form eines breiten Taillengürtels.


Zum Bluefacts Buch

Nicht vergessen: Bluefacts gib es jetzt auch als Buch! Gefallen Euch unsere Fakten? Dann holt Euch jetzt unser Buch 1.000 unglaubliche Fakten und unnützes Wissen. Wir freuen uns auf Euch.




Share.

About Author

Ich liebe Reisen und ich liebe darüber zu schreiben. Ich freue mich mit euch meine Reiseerfahrung teilen zu können und hoffe den ein oder anderen Geheimtipp von euch zu erfahren.