Als im Jahr 1999 die Verkaufsplattform Ebay ins Leben gerufen wurde, bedienten sich vorrangig Privatpersonen der Möglichkeit, ihre gebrauchten Gegenstände zu verkaufen. Mehr und mehr gingen jedoch Händler dazu über, dort ihre Waren anzupreisen. Aus diesem Grund wurde für Privatpersonen Ebay-Kleinanzeigen kreiert. Mittlerweile ist es jedoch so, dass sowohl Privatverkäufer als auch Händler auf beiden Plattenformen ihre Waren anpreisen. Die alles entscheidende Frage lautet daher: Wo und wie kann ich durch Ebay-Verkäufe reich werden? Und besteht überhaupt die Chance, per Ebay-Verkäufe reich zu werden?

Das perfekte Portal wählen: Ebay-Kleinanzeigen oder Ebay?

Die Frage, welches Portal sich für Sie am besten eignet, lässt sich nicht so leicht beantworten. Viele Aspekte fließen hinein: Verkaufsgebühren, Erreichbarkeit der Kunden, Artikelanzahl und der Verkaufspreis.

Betrachten wir zuerst die Gebühren: Das Einstellen auf Ebay ist kostenlos, sofern Sie nicht kostenpflichtige Zusatzoptionen buchen. Diese könnten jedoch Ihren Umsatz steigern. Allerdings gilt zu beachten, dass auf Ebay eine Verkaufsprovision von 10 Prozent anfällt. Erzielen Sie mit einem Artikel 200 Euro, wären es immerhin 20 Euro. Wer maximal 50 Artikel innerhalb von 30 Tagen verkauft, scheint mit Ebay-Kleinanzeigen besser bedient zu sein. Denn hier kostet weder das Einstellen, noch der tatsächliche Verkauf etwas. Ab dem 51. Artikel jedoch kommen Gebühren von knapp einem Euro hinzu.

Bezüglich der Gebühren möchten wir erwähnen, dass nicht alle Kategorien kostenlos sind. Beide Plattformen berechnen Gebühren, wenn Sie beispielsweise Autos oder Immobilien verkaufen. Hier gilt: Vor dem Einstellen sollten Sie sich detailliert über die Einstellgebühren und die Verkaufsprovision informieren.

Viele Käufer suchen nach wie vor auf Ebay-Kleinanzeigen, wenn sie einen Gegenstand in der Nähe suchen – sei es ein Schrank, eine neue Jacke oder einfach ein Rasierer. Hier bestünde die Möglichkeit, den Verkäufer zu besuchen und die Ware in die Hand zu nehmen. Ebay hingegen wird mittlerweile wie ein regulärer Online-Shop behandelt.

So finden Sie angesagte Produkte

Sobald Sie bei Ebay angemeldet sind, erhalten Sie wöchentlich einen Newsletter, in dem alle momentan angesagten Artikel aufgelistet sind. Nutzen Sie diese Informationen, um ebenfalls die beliebten Produkte zu verkaufen. Allerdings lohnt es sich, schnell zu sein, da sich die Nachfrage stündlich ändern kann. Eine weitere Möglichkeit, angesagte Produkte zu finden, besteht in der Online-Recherche: Suchen Sie andere Onlineshops nach deren beliebten Produkten ab.

Ferner gestaltet es sich immer sinnvoll, wenn Sie saisonale Waren anbieten. Keiner würde im Sommer Ski kaufen, genauso wenig wie jemand auf die Idee käme, im Winter einen Minirock zu erwerben. Badekleidung hingegen wird das gesamte Jahr über gekauft. Achten Sie jedoch auch auf die wöchentlichen Angebote der Discounter. Wenn diese gerade ein Produkt anbieten, dann können Sie sich den Zeitaufwand sparen, es sei denn, Sie unterbieten die Preise.

So finden Sie den richtigen Verkaufspreis

Sie möchten mit dem perfekten Verkaufspreis Ihren Gewinn erhöhen? Dies wäre theoretisch betrachtet natürlich machbar. Aus praktischer Sicht müssen Sie hier einiges an Zeit investieren: Beobachten Sie auf beiden Websites gleichartige Produkte und erfahren Sie, ob diese im Moment gesucht werden und welchen Preis sie erzielen. Sie können sich durchaus nach der Anzahl der Beobachter und Bieter richten. Auf diese Weise erkennen Sie zusätzlich, welcher Artikel ein Ladenhüter ist.

Sie möchten sich mit Ebay Verkäufen ein zweites Standbein erschaffen und mehrere Artikel gleichzeitig anbieten? In diesem Fall wäre die Einzelrecherche zu zeitaufwendig. Stattdessen könnten Sie sich einiger Tools bedienen, die das Unternehmen selbst anbietet. Gleichzeitig gibt es externe Firmen, die für Sie die Preisrecherche übernehmen und Ihre Preise auf Ebay entsprechend anpassen. So könnten Sie stets unter dem Preis anderer Anbieter liegen und Ihre Umsätze steigern. Gleichzeitig dürfen Sie auch einen Mindestpreis angeben, der nicht unterschritten werden darf. Ein solches Unternehmen lautet beispielsweise BAYPRICE und hat sich auf Onlineauktionen/Onlineshops spezialisiert.

Den Gewinn auf einfache Weise maximieren

Sobald Sie den perfekten Preis gefunden haben, stehen Ihre Chancen sehr gut, dass Sie Ihren Umsatz steigern. Ein perfekter Auftritt auf Ebay sorgt ebenfalls dafür, dass Sie Ihren Gewinn maximieren können. So gibt es eine unausgesprochene Regel, wie Sie Produkte anbieten sollten: Erwähnen Sie in der Artikelbeschreibung stets die Marke, das Produkt, die Produkteigenschaft und den Zustand, und zwar genau in dieser Reihenfolge.

Nutzen Sie die Tatsache, dass vorrangig Privatpersonen einkaufen und verwenden Sie die perfekte Endzeit der Auktion. Studien belegen, dass vorrangig am Wochenende und in den Abendstunden Käufe getätigt werden. Vermeiden Sie hingegen die Mittagszeit und den Vormittag. Ebenso erzielen Auktionen, die sieben oder zehn Tage laufen, höhere Ergebnisse. Wenn möglich, sollten in der Laufzeit zwei Wochenenden liegen.

Diverse Optionen von Ebay, beispielsweise Fettdruck oder Galerieplatzierung erhöhen zusätzlich die Besucherzahl. Beachten Sie außerdem die Tatsache, dass Käufer einen kostenlosen Versand bevorzugen. In diesem Fall bleiben Sie jedoch auf den Versandkosten sitzen, es sei denn, Sie rechnen diese bereits in den Verkaufspreis ein. Und bieten Sie Ihre Produkte in der perfekten Kategorie an, notfalls verwenden Sie zwei unterschiedliche.

Fazit

Auf Ebay stehen mindestens 70 Millionen Artikel zum Verkauf. Trotzdem ist es möglich, mit Ebay Verkäufen reich zu werden. Sie müssen in diesem Fall nur ein paar Tricks und Kniffe beachten und schon können Sie ein regelmäßiges Einkommen aufbauen. Wichtig ist zum Beispiel, die eigene Konkurrenz zu kennen und sich zunutze zu machen.


Zum Bluefacts Buch

Nicht vergessen: Bluefacts gib es jetzt auch als Buch! Gefallen Euch unsere Fakten? Dann holt Euch jetzt unser Buch 1.000 unglaubliche Fakten und unnützes Wissen. Wir freuen uns auf Euch.




Share.

About Author

Ich liebe Reisen und ich liebe darüber zu schreiben. Ich freue mich mit euch meine Reiseerfahrung teilen zu können und hoffe den ein oder anderen Geheimtipp von euch zu erfahren.