Die Arktis ist ein Ort für Liebhaber der neueren Art exotischer Reisen. Während der Touren erwarten Sie hier Ruhe, Stille, hunderte Kilometer von weiten, weißen Wüsten und glitzerndem Eis – und dazu völlige Abwesenheit von der Zivilisation sowie anspruchsvolle Abenteuer.

Arktis – Der Reisetipp der besonderen Art

Der Nordpol ist einer der geheimnisvollsten Orte auf unserem Planeten. An ihm laufen alle Meridiane zusammen und Zeitzonen funktionieren nicht. Jeder Reisende kann hier nach seiner eigenen Zeit leben. Der Nordpol und der angrenzende Küstenbereich des arktischen Ozeans gehören keinem Staat.

Unglaublich schön ist die natürliche Inselgruppe Franz Josef Land – das Nord-Territorium von Russland, ein großer Teil dessen mit Gletschern und Seen abgedeckt ist; hohe felsige Küste der Barentssee mit dem prächtigen Varangerfjord; kalter Arktischer Ozean mit zahlreichen Inseln, eisigen Tälern und Eisbergen.

Die Polarküche unterstützt Ihre Energie-Balance bei extremer Kälte. Sie ist ungewöhnlich, sättigend und nützlich. Die wichtigsten Produkte sind Hirsch- und Bärenfleisch sowie Fisch. Sie werden meistens nicht gekocht oder gebraten, sondern roh bzw. gefroren gegessen.

Das Unternehmen Poseidon Expeditions organisiert seit fast 20 Jahren die interessantesten Reisen, in denen man während einer Kreuzfahrt die Arktis kennenlernen kann, für die Touristen, die schon ganz unmöglich zu erstaunen sind.

Klima, Besonderheiten und alles, was man wissen muss

Trotz der weitverbreiteten Meinung, dass die Arktis nur tiefste Temperaturen kennt, ist das Klima hier abwechslungsreich genug und im Sommer ziemlich mild. Dann werden auch die meisten Touren und nicht professionelle Expeditionen organisiert.

Für das Klima der Arktis sind der lange, kalte Winter und der kurze mäßig kühle Sommer typisch. Die Durchschnittstemperatur im Juli reicht von -10 °C in polarnahen Gebieten bis zu +10 °C an den nördlichen Grenzen der Kontinente. Dieses recht komfortables Klima ist durch die großen Gewässer zu erklären: Die Temperatur des Meerwassers kann nicht unter -2 °C abfallen und unterstützt somit gemäßigte Temperaturen in der Region.

Erhöhte Sonnenstrahlung ist die Besonderheit der Arktis, denn die Sonne geht im Laufe des polaren Tages gar nicht unter. Wenn Sie also Ihre Koffer für die Arktis packen, dann sollten Sie unbedingt auf eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor achten.

Im Winter sinkt die Temperatur in der Arktis auf bis zu -10 °C im kontinentalen Teil und bis zu -40 °C je nach Nähe zum Nordpol. Starke heftige Winde und Schneestürme prägen das Bild dieser nicht allzu gastfreundlichen Region der Erde.

Die Reisen in die Arktis sind in der Zeit von April bis Oktober am angenehmsten. Das Reich der Eisbären sollte man am besten im Juli und August besuchen. Die Eroberung des Nordpols ist die Spitze der arktischen Touren. Fans der Extreme pfeifen auf ihren Komfort und begeben sich am Nordpol auf die Spuren von Fridtjof Nansen.


Zum Bluefacts Buch

Nicht vergessen: Bluefacts gib es jetzt auch als Buch! Gefallen Euch unsere Fakten? Dann holt Euch jetzt unser Buch 1.000 unglaubliche Fakten und unnützes Wissen. Wir freuen uns auf Euch.




Share.

About Author

Ich liebe Reisen und ich liebe darüber zu schreiben. Ich freue mich mit euch meine Reiseerfahrung teilen zu können und hoffe den ein oder anderen Geheimtipp von euch zu erfahren.