Start Sonstiges Öko Möbel: Wohnqualität, Gesundheit und Nachhaltigkeit im Fokus

Öko Möbel: Wohnqualität, Gesundheit und Nachhaltigkeit im Fokus


In den eigenen vier Wänden steht der Wohlfühlfaktor für die meisten Menschen an erster Stelle. Das eigene Haus oder die Wohnung ist ein Rückzugsort, an dem Entspannung und Individualität großgeschrieben werden. Eine wichtige Rolle spielen dabei auch die Möbel, die selbstverständlich nicht nur funktional, sondern auch optisch ansprechend ausfallen sollen. Immer mehr Menschen setzen in diesem Bereich auf Öko Möbel, die besonders nachhaltig und umweltbewusst hergestellt werden.

Was genau sind Öko Möbel eigentlich?

Als Öko Möbel werden Möbelstücke bezeichnet, die aus nachwachsenden und schadstoffarmen Rohstoffen hergestellt wurden. Dazu zählen etwa Holz, Bambus, Baumwolle oder Schurwolle. Diese Rohstoffe stammen aus einem kontrolliert biologischen Anbau, was bedeutet, dass die Produkte sich betont schadstoffarm präsentieren. Bei den verwendeten Lacken, Farben und Ölen wird auf Lösungsmittel und Formaldehyd verzichtet. Im Handel übliche Beschichtungen und Imprägnierungen haben auf Öko Möbeln nichts zu suchen. Stattdessen werden ausschließlich schonende und natürliche Produkte verwendet.

Wenn es um die Polsterungen von Sofas, Sesseln, Stühlen und Matratzen geht, setzen die Hersteller im Ökobereich ebenfalls auf natürliche Füllungen. In diesem Zusammenhang kommen Latex aus Naturkautschuk, Kokosfasern oder Rosshaar in Frage. Handelt es sich um tierische Rohstoffe, achten die Hersteller von Öko Möbeln auf eine artgerechte Tierhaltung. Aber nicht nur die Herkunft der Rohstoffe spielt bei Bio Möbeln eine Rolle: Auch die Transportwege fallen möglichst kurz aus, denn es wird streng darauf geachtet, dass Materialien wie Holz möglichst aus Deutschland oder einem europäischen Nachbarland stammen.

Warum sind Öko Möbel sinnvoll?

Die Verwendung von Öko Möbeln hat gleich mehrere Vorteile. Zum einen ist der nachhaltige Anbau ein Vorteil für die Umwelt, ebenso wie die kurzen Transportwege. In Sachen Umweltschutz und Nachhaltigkeit können Öko Möbel im Vergleich besonders zu Billigmöbeln auf ganzer Linie punkten. Darüber hinaus tragen die entsprechenden Möbelstücke dazu bei, dass sich die Wohngesundheit in Haus und Wohnung deutlich erhöhen lässt. Nicht nur Familien mit Kindern, sondern auch Allergiker profitieren von der Tatsache, dass auf Weichmacher, Lösungsmittel und vergleichbare Chemikalien verzichtet wird.

Öko muss nicht hässlich oder unbequem sein.

Woran erkennt man Öko Möbel?

Wer beim Möbelkauf Wert auf nachhaltige Rohstoffe und eine wohngesunde Verarbeitung und Aufbereitung von Schränken, Sofas und Co. legt, kann sich an entsprechenden Siegeln orientieren. Der „Blaue Engel“ gibt etwa Auskunft über schadstoffarm und umweltfreundlich produzierte Möbel und mehr. Wenn es um Holz geht, ist „FSC“ (Forest Stewardship Council) das Siegel für einen kontrollierten Anbau. Auch das Siegel „ÖkoControl“ wird nur Möbeln verliehen, die sich durch eine hochwertige, umweltfreundliche und schadstoffarme Herstellung auszeichnen. Darüber hinaus gibt es auf dem Markt Hersteller, die sich auf die Produktion von Öko Möbeln spezialisiert haben und bei denen Kunden bedenkenlos einkaufen können.

Abonniert unseren Newsletter

Abonniert jetzt unseren Newsletter und erhaltet immer als erstes unsere neuen unglaublichen Fakten und deren Hintergründe.

Social Media

6,160FansGefällt mir
7,435NachfolgerFolgen
12,190NachfolgerFolgen
39NachfolgerFolgen

Abonniert unseren Newsletter

Abonniert jetzt unseren Newsletter und erhaltet immer als erstes unsere neuen unglaublichen Fakten und deren Hintergründe.

7.435 Nachfolger
Folgen