Das Android Betriebssystem erfreut sich immer größer werdender Beliebtheit und läuft auf vielen Smartphones dieser Welt. Immer wieder kommt es allerdings zum Streitgespräch zwischen iPhone Besitzern und Android Nutzern welches Betriebssystem und welches Smartphone doch das bessere wäre. Der Diskussion möchten wir uns anschließen und präsentieren deshalb hier für euch unsere 20 Gründe, die zeigen, dass das iPhone besser als Android ist.

20 Gründe warum das iPhone besser ist als Android

  1. Das Betriebssystem des iPhone – iOS 7 – ruckelt nicht und läuft immer flüssig. Ganz im Gegenteil zu Android, das auf vielen Smartphones nicht flüssig läuft und deshalb zu einer schlechten Handhabung führt. Ein Grund dafür ist sicherlich die Unterschiedlichkeit der vielen Android-Geräte. Die technischen Eigenschaften der Android Smartphones ist einfach zu unterschiedlich, sodass Android nicht perfekt auf den Geräten läuft.
  2. Der App Store von Apple ist nicht voller Maleware und Viren, sodass dein iPhone immer geschützt und sicher ist.
  3. Die Software – iOS 7 – ist perfekt auf die Hardware des iPhones abgestimmt und sorgt somit für ein absolut funktionsfähiges und flüssige laufendes Betriebssystem.
  4. Du kannst dein neues iPhone ganz einfach aus dem Backup eines älteren iPhones oder iPads einrichten und somit Zeit sparen alles so einzurichten, wie es auf deinem alten iPhone war.
  5. Du musst bei einem Software Update nicht erst darauf warten, dass dein Hersteller das Update auf seine Geräte angepasst hat. Du bekommst das Update sofort am Veröffentlichungstag mit allen anderen iPhone-Besitzern.
  6. Neue Versionen des Betriebssystems laufen auch noch auf alten iPhones, sodass diese Geräte auch noch von den neuen Funktionen des Updates partizipieren.
  7. Die besten Apps werden fast immer erst für iOS und das iPhone bzw. das iPad entwickelt und kommen erst später auf die Android Geräte. Ein gutes Beispiel ist Whatsapp, Instagram, Angry Birds oder Mailbox.
  8. Dadurch dass es keine herausnehmbare SD-Karte beim iPhone gibt, sind deine Daten besser geschützt. Schließlich kann man keine SD Karte entnehmen, um Daten schnell und einfach auszulesen.
  9. Du kannst bei einem Diebstahl all deine Daten auf dem iPad oder iPhone aus der Ferne löschen, um deine Daten vor dem Zugriff von Fremden zu schützen.
  10. Du hast im iPhone eine der besten Smartphone Kameras der Welt. Kein Wunder das die am häufigsten genutzte Kamera auf flickr das iPhone ist.
    12 Gründe, warum Android besser ist als das iPhone
  11. Dein iPhone oder iPad wird mit der Zeit nicht langsamer, weil jede App ungeordnet Daten auf dem Gerät abspeichert und es deshalb ausbremst.
  12. Dein iPhone ist nicht so groß wie ein kleines Tablet.
  13. Das Betriebssystem iOS 7 verstehen selbst ältere Menschen ganz schnell und einfach und können nach kürzester Zeit problemlos damit umgehen.
  14. Du hast ein geschlossenes Ecosystem, dass perfekt und nahezu fehlerfrei mit anderen Geräten wie dem iPad oder iMac funktioniert ohne viel Einstellungen vornehmen zu müssen.
  15. Wenn dein Handy einmal verloren geht, hast du immer ein Backup in der Cloud gespeichert, sodass all deine iPhone Einstellungen gesichert sind.
  16. Du brauchst kein Google Account, um dein iPhone oder iPad Nutzen zu können. Du brauchst noch nicht einmal einen Apple Account, um deine Geräte zu verwenden.
  17. Du hast Zugriff auf eine riesen Auswahl an zusätzlichen Geräten und Accessoires für deine Apple Geräte. Von Handyhüllen über Dockingstations bis hin zu Spielzeug.
  18. Du kannst von überall deine Geräte orten, um herauszufinden wo sie sich gerade befinden.
  19. Der Service von Apple ist unschlagbar. Du kannst jederzeit zu einem Mitarbeiter an der Genuis Bar, um dich beraten zu lassen oder dir helfen zu lassen.
  20. Mit dem iTunes Store hast du auf deinem iPhone den größten digitalen Marktplatz für Musik, Filme und Bücher jederzeit dabei.

Das sind unsere 20 Gründe, warum das iPhone besser ist als Android Geräte. Was überzeugt euch am iPhone oder steht ihr mehr auf Android? Schreibt eure Meinung doch einfach in die Kommentare und lasst uns darüber diskutieren. Beitragsbild von Kārlis Dambrāns


Zum Bluefacts Buch

Nicht vergessen: Bluefacts gib es jetzt auch als Buch! Gefallen Euch unsere Fakten? Dann holt Euch jetzt unser Buch 1.000 unglaubliche Fakten und unnützes Wissen. Wir freuen uns auf Euch.
Share.

About Author

Gründer und Autor von bluemind.tv. Ich versuche euch alles Interessante aus Politik, Wirtschaft und dem Rest der Welt näher zu bringen.

  • David K.

    Sehr sehr schlecht recherchierter Artikel. Punkt 1 und 3 sind dasselbe!

    Punkt 5 bekommst du auch bei Android, wenn du ein Nexus Gerät gekauft hast!

    Punkt 6 Seit Version 4.4.2 läuft die Version auch auf vielen alten Geräten, da die Anforderungen deutlich niedriger geworden sind.

    Punkt 8 Totaler Schwachsinn, du bist doch selbst verantwortlich was du auf der SD Karte speicherst.
    Punkt 9 Stimmt auch nicht, im Android Gerätemanger hat man genau die selben Funktionen wie bei iOS
    Punkt 12 den Punkt werden wir mal noch nach dem iPhone 6 besprechen, ich sag mal nur 6 Zoll!
    Punkt 13 können die Menschen bei Android auch, man muss nur lesen können
    Punkt 15 macht Google auch automatisch
    Punkt 16 da sieht man das der Autor null Ahnung hat, man braucht überhaupt keinen Google Account, bei der Einrichtung kann man diesen Punkt überspringen und kommt direkt auf die Oberfläche des Telefons und kann es wie ein normales Telefon nutzen oder sich zb auch den Amazon Store installieren
    Punkt 17 haste bei Android auch, musste nur mal suchen, Hersteller haben jeden Menge sachen und ansonsten bekommt man von vielen 3 Anbietern auch alles was man braucht
    Punkt 18 kann man bei Android auch, nämlich über den Geräte Manager
    Punkt 19 wozu? Da sieht man mal, das man bei nem iPhone noch von extern Hilfe brauch um damit klar zu kommen
    Punkt 20 Der Google Playstore steht dem in nix nach…Da gibt es auch Filme, Musik und Books…

    • Robert Neumann

      bist du irgendwie ein bisschen gestört? Du versuchst die ganzen Fakten zu widerlegen obwohl die meisten stimmen! Manche sind zwar ein bisschen falsch aber was du hier für scheiße schreibst ist echt schlimm! Bei Punkt 13 steht das viele Menschen schnell begreifen wie das Betriebssystem funktioniert! Was bei Android nicht der fall ist, selbst ich hatte Probleme bei der bedienung! Wenn du bei Android probleme mit der Bedienung hast hilft dir keiner! Wenn man mit IOS wirklich Probleme hat geht man in den Apple Store und kann sich helfen lassen!

      • David K.

        Kannst du überhaupt lesen oder schaust du nur Bilder an?
        Zitat: „Du versuchst die ganzen Fakten zu widerlegen obwohl die meisten stimmen! Manche sind zwar ein bisschen falsch…“ bissl widersprüchlich oder? Stimmts jetzt oder nicht und meine Argumente stimmen, da ich mit beiden Systemen arbeite, weiß ich schon wovon ich rede.
        Sorry wenn du mit der Bedienung nicht klar kommst, aber viele Apps werden sogar begleitet durch ein Tutorial, mit den einzelnen Funktionen und Co., um solchen Menschen wie dir, es noch einfacher zu machen.
        Und es gibt sehr wohl Google Stores wo man sich helfen lassen kann, solltest du vielleicht nochmal recherchieren, ansonsten kann man auch Googeln nach seinem Problem, da findet man sehr viele Hilfeseiten, die sehr detailliert auf die Problemlösung eingehen.

        • Ich denke es geht aber auch um die Handhabung der Geräte durch ältere Menschen. Meine Eltern sind z.B. nicht technikaffin und hatten deshalb Probleme bei der ersten Bedienung ein Android Gerät zu entsperren. Mit dem iPhone hat es sofort geklappt, was deutlich für eine einfachere und verständlicher UI spricht. Gleiches auch beim einrichten des WLans. Da kann man nicht von der Hand weisen, dass das iPhone also einfacher strukturiert ist und deshalb leichter zu bedienen ist.

          • Max

            Was ältere Menschen betrifft stimme ich dir zu. Da ist es von der Handhabung besser. Trotzdem ist die Hälfte deiner „Gründe“ einfach in meinen Augen nur aus Sicht eines Apple Fanboys geschrieben und entfernt sich jeder Objektivität.

            2.) mittlerweile Schwachsinn.
            8.) Man ist nie gezwungen eine SD Karte zu verwenden, man hat aber die Möglichkeit. Das allein ist schon besser. Wer da nur unwichtiges wie Filme drauf hat hat, weil er unbedingt auf sowas achten muss, der auch kein Datenschutzproblem.
            9.) Kann man mit Android auch
            10.) Wenn man anhand von flickr die Kamera des iPhones bewerten will…naja Prost. Ist vlt gut, aber gibt genug gleichwertige
            12.) Da muss ich wohl nix zu sagen
            16.) Schön, brauche keinen Apple Account um es nutzen zu können, wird dann nur schwer mehr mit zu machen als zu telen und zu surfen…Die ganze Synchro, Cloudgeschichte, etc. die du noch erwähnst is ohne Konto wohl schwer möglich, weshalb dieser Grund an dieser Stelle einfach fehl am Platz ist
            17.) s. 9.
            18.) s. 9.

            Du magst mit einigem Recht haben, aber trotzdem schade, dass dort sie Subjektivität und das Standard-iPhone Besitzer Geblabber so stark durchkommt…würde mir mehr Objektivität bei einer solchen Bewertung wünschen, was man dann durchaus mit subjektiver Meinung ausschmücken kann, aber in der Substanz eben nicht falsch ist.

          • Hallo Max,

            vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar. Ich gebe zu, dass ich mit dem Artikel auch etwas provozieren wollte. Aus diesem Grund habe ich aber auch einen Artikel geschrieben, mit 12 Dingen, die für Android sprechen.

            Meine ehrliche Meinung ist, dass sowohl Android als auch iOS ein gutes Betriebssystem mit entsprechenden Vor- und Nachteilen ist. Ein „das-ist-eindeutig-besser-als-das-andere“ gibt es hier nicht. Jeder sollte für sich entscheiden, welches mobile Betriebssystem das für einen besser geeignete ist.

            Ich selbst finde z.B. iOS besser, da es mehr zu meiner Nutzung passt. Ich erkenne aber auch die Vorteile von Android an und bin natürlich auch neidisch über die ein oder andere Funktion von Android.

            Versteh diesen Artikel also nicht als das Haten eines Apple-Fanboys. Ich wollte mir den 20 Gründen einfach nur eine Diskussion zu den beiden OS starten.

          • Max

            Für mich halt (wieder einmal) ein Anstoßen und absichtliches Provozieren eines Vergleiches, der schon seit jeher läuft und immer wieder auf dasselbe hinausläuft. Ich hätte auch nix gegen einen solchen Artikel, aber ehrlich gesagt, diese Idee die du hast hätte ich anders gelöst.

            Warum nicht einen Artikel schreiben mit recherchierten Gründen? Welchen, die auch wahr sind und mit denen Android nicht mithalten kann? Da hätte man auch Sachen wie Lags schön verpacken können mit dem Herstellerproblem (Anzahl, eigene launcher,…).
            Da hätte ich nichts sagen müssen. Das wäre verständlich. Nur ist das ein Qualitätsmerkmal, was ich in vielen Blogs etc teils vermisse. Immerhin antwortest du so wie ich es erwarte, höflich und mit Respekt, ohne den Fanboy zu spielen sondern mit einem „Ich finde, dass“ logisch begründet. Sehr gut. Sowas in deinen Artikeln permanent umsetzen und es wäre perfekt. Dann könnte man sich auch den ganzen Shitstorm hier mal wieder sparen…

          • Ich plane für die Zukunft auch einen Artikel mit einem begründetem Vergleich zwischen Android, iOS und Windows Phone. Da möchte ich dann weniger provozieren und viel mehr informieren. Ich lass es dich wissen, wenn ich ihn veröffentlicht habe 🙂 Vielleicht trifft er ja dann deine Erwartungen an einen guten Artikel.

          • Max

            Ich bitte darum 😀 Solange man objektiv bleibt und recherchiert -> sinnvoll argumentiert und abwägt/vergleicht is das in Ordnung. Viel Erfolg dabei

      • Jessica Jana

        Meine Fresse ist doch scheiß egal… Apple ist nicht besser als Android und Andersherum auch nicht… Das ist einfach nur Geschmackssache die einen stehen.zu Android und die anderen zu Apple…
        Ich bin zwar auch der Meinung dass Apple total überbewertet wird… Aber wenn Menschen dieses Gerät so feiern sollen sie doch…Ich finde nur… Man braucht nicht immer so teure Sachen wie IPhone oder Ipad oder so… Ein kleines gerät z.B von Sony erricsson oder Sony genügt da vollkommen!
        Und auch wenn manche da anderer Meinung sind, muss man darüber nicht streiten und nicht angeben.

        • Ganz meine Meinung. Jeder darf das Handy mögen, was einem am meisten gefällt und wenn Andere da eine andere Meinung haben, dann ist das nun mal so. Deswegen muss man sich nicht gleich beleidigen.

      • fick dich

        Eigentlich hat david k recht mit dem was er da schreibt

    • Bei Punkt 20 habe ich auch nicht gemeint, dass es im Google PlayStore nix gibt, sondern dass der iTunes Store einfach nur umfangreicher ist und mehr Inhalte bietet als der PlayStore von Google. Entsprechend liegt der Fokus bei dem Punkt auf das Wort „umfangreichste Store“

      • David K.

        In diesem Punkt kann ich dir leider auch nicht zustimmen Gordon,
        da es mindestens 6 verschiedene Methoden gibt, wie man ein Androidhandy entsperren kann (in den Systemeinstellungen einstellbar). Die einfachste Methode und die als Standard ausgewählt ist, ist das rüber schieben des Bildschirmes(dasselbe wie beim Iphone, Slide to Unlock) die andere ist per Code oder Muster, was ja selbsterklärend ist…und so weiter….Meine Mutter hat auch ein Androidhandy und von nix plan und ist auch noch zu eitel eine Brille zu tragen und selbst die bekommt es hin
        WLAN einschalten funktioniert genauso wie beim IPhone, man geht in die Einstellungen, der erste Punkt ist immer WLAN und schiebt den Regler auf an und schwups, zeigt es einem die verfügbaren Netze…

        • Die WLan Einstellungen zeigen aber sehr deutlich, warum Android nicht so intuitiv ist wie das iPhone. Man nehme an, das WLan ist schon aktiviert und man möchte sich mit einem neuen WLan Netz verbinden. Dazu geht man in die Einstellungen und findet dort WLan mit dem Regler Ein/Aus. Da es aber schon an ist, klickt ja niemand auf den Ein/Aus Knopf und jetzt ist die Frage wie Android den Nutzer deutlich macht, dass ein Drücken auf das Wort WLan die weiteren WLan-Einstellungen öffnet? Und das tut es nicht. Als Nutzer erwartet man, dass man hier nur das WLan aktiveren oder deaktivieren kann, sodass man vergeblich die WLan Einstellungen sucht.

    • Cyb0rg

      Der typ ist eindeutig ein apple fanboy und deshalb voreingenommen ich könnte fast mit dir wetten das er nen iMac daheim stehen hat

  • Pingback: Die 10 besten iOS 8 Features - bluemind.tv()

  • Pingback: 12 Gründe, warum Android besser ist als das iPhone()

  • JeRaKr

    Das sind Gründe, die sich jemand ausgedacht hat, um sich sein iPhone schön zu reden… ansonsten enthält der Artikel nichts brauchbares an Informationen.

    • Na das nenne ich doch mal ein Argument 🙂

  • Pingback: iWatch - was wir von der Apple Uhr erwarten können()

  • Nico

    jaja alles Neider die Android vergöttern wahrscheinlich haben die Leute die über Apple meckern noch nicht einmal ein Apple Gerät gehabt ! iOS bleibt immer am besten ! 🙂

    • Ich muss aber selbst auch zugeben, dass Android gewisse Vorteile hat. Mit iOS 8 holt Apple allerdings wieder stark auf.

      • Pear

        Stimmt
        Ein weiterer Vorteil ist, dass die meisten zuerst ein Android in der Hand halten und es so auch bei mir war. Ich hatte ehrlich gesagt ein bisschen Angst vor der Apple ID

        • Was gibt es bei der Apple ID denn zu befürchten? 🙂 Die ist doch wenn schon nur so Angst einflößend wie ein Google Account

  • Fabian H.

    Ich kann mich dem Artikel auch nicht anschließen. Ich nutze Android, meine Freundin iOS(vorher Android). Das iPhone ist sehr durchdesignt und die Software ist auf die Hardware abgestimmt was definitiv ein riesen Vorteil ist. Das iPhone bietet auch noch weitere Vorzüge, jedoch würde ich mich nicht dafür entscheiden, nachdem ich viel damit gearbeitet habe. Ich finde die Bedienung nicht so extrem einfach und die Einschränkung des Systems ist oft grenzwertig, wenn man es gewohnt ist mit einem offenen System wie Android zu arbeiten. Dazu noch die Kopplung mit iTunes am PC ist arg ärgerlich für den Datenaustausch. Ich finde es auch schade, welch einen Augwand man betreiben muss, um sich einen Song als Klingelton beim iPhone auszuwählen. Definitiv zwei sehr ähnliche OS mit vor- und Nachteilen aber ich entscheide mich gegen iOS. Viellecht mal Windows Phone testen. Achja, ein letztes sachliches Statement : Liebe idioten Fanboys und Fangirls sucht euch ein sinnvolles Hobby, diese Geräte mit ihrer Software sollen das Leben erleichtern

    • Bei dem Aufwand bezüglich des Klingeltons gebe ich dir Recht. Ich finde es bei Android aber auch nicht viel einfacher. Da musste ich mir bisher auch immer eine App für herunterladen und dann wurden bei mir auch nicht alle Dateiformate unterstützt.

      Windows Phone würde mich aber auch mal sehr interessieren. Die Anzahl der zur Verfügung stehenden Apps schreckt zwar ein wenig ab aber gerade für Windows Nutzer, gibt es sicherlich kein besseres Handy bezgl. der Zusammenarbeit mit Windows.

  • Technik kann Spaß machen!

    ein fast unschlagbarer weiterer Vorteil von iOS sind ganz klar die genial benutzbaren Bedienungshilfen, die es Menschen mit fast allen Behinderungen ermöglichen, genauso auf einem iOS-Gerät zu arbeiten, wie es Menschen ohne Behinderung tag-täglich tun, sofern die Apps nicht zu grafisch und nach Apple-Ratgebern programmiert sind!
    Beispiel der Sprachausgabe (nicht Siri/Google Now, sondern eine Software, die Menschen mit einer Sehbehinderung den gesamten Bildschirminhalt vorliest):
    VoiceOver war die erste Software, die kostenlos jedem Nutzer eines Handys (in diesem Fall des iPhones) angeboten wird und ist immernoch mit Abstand die beste ins System integrierte Sprachausgabe für mobile Geräte, weil auch sie sehr leicht zu erlernen ist, flüssig und sicher läuft und die wichtigsten Funktion eines Screenreaders (Sprachausgabe) beinhaltet – Zum Beispiel einfacher Sprachenwechsel, um sich auch Fremdsprachentexte mit passender (übrigens sehr menschlichen) Aussprache vorlesen zu lassen
    – schnelle Möglichkeit, das Sprechtempo zu verändern
    – einfacher Zugriff auf Navigationsmöglichkeiten auf dem Bildschirm, wie „von Überschrift zu Überschrift“, „Tabelle zu Tabell“ „Link zu Link“ usw., die es ebenso vollblinden, wie auch sehbehinderten Menschen ermöglichen, zumindest im Bereich der iOS/mobile Geräte-Nutzung inklusiv, wie jeder andere, mitmischen/teilhaben zu können. Dies eleminiert zumindest schon einmal die Barriere der Kommunikations-Elektronik im Alltag und auch viele anderer Dinge, werden vereinfacht, die man unter iOS mit zusätzlich geladenen Apps erledigen/ermöglichen kann. Des weiteren wird das iOS-Gerät mit erstellten Apps leicht zu einem Gerät mit vielen funktionalen Hilfsmitteln inform von Apps darin.

    • Vielen Dank für deinen ausführlichem Kommentar.

      Ich gebe dir absolut Recht. Wenn es um die Nutzererfahrung für behinderte Menschen geht, nimmt Apple eine Vorreiterstellung ein. Android Geräte können da nur schwer mithalten aber hoffentlich zieht Google da bald nach.

  • Pingback: YouTube Stars mittlerweile beliebter als traditionelle Stars()

  • Cyb0rg

    das stimmt gar nicht das der android appstore voller viren und malware ist google überprüft die apps die in den appstore kommen. ausserdem ist es doch gut das man den speicher bei android geräten erweitern kann. So ist man nicht gezwungen für ein modell mit mehr speicher noch einiges auszugeben.

  • Thorben L

    Naja manche Punkte mögen wohl stimmmen aber andere auch wieder nicht. Der Punkt mit der SD Karte ist meiner Meinung nach Schwachsinn, bevor mit jemand meine SD Karte aus menem Handy klaut (Akkudeckel abnehmen und rausholen) sehe ich das oder er klaut direkt das Handy.

  • Lukas

    Das ist der schlecht recherchierteste Artikel, den ich seit langem gelesen habe. Parteiisches aneinanderreihen unsinniger Gründe und ein sehr stark begrenzter Horizont prägen dessen Inhalt. Tut mir leid, das kann ich einfach nicht ernst nehmen.

    • Man sollte fairerweise aber auch erwähnen, dass wir in diesem Artikel auch auf einen anderen Artikel verlinken, der die Vorteile von Android gegenüber einem iPhone benennt.

  • Pingback: Apple ist so reich, dass es ... - bluemind.tv()

  • Pingback: Apple Pay - Alles was du darüber wissen musst - bluemind.tv()