Genetisch mutierte Riesen-Ratten erobern England

3

Seit den 50er Jahren nutzt der Mensch Rattengift, um sich gegen die schreckliche Ratten-Plage zu wehren. Der häufige Einsatz von Rattengift hat nun aber dazu geführt, dass die Ratten dagegen immun werden und sich nun so schnell vermehren, dass es in Großbritannien bald doppelt soviel Ratten gibt wie es dort Menschen gibt. Als wäre das aber noch nicht genug, wachsen die Ratten zu unheimlich großen Monstern mit einer Länge von mehr als einen halben Meter heran. Was hinter der Geschichte steckt und warum Forscher der Meinung sind, dass Ratten bald so groß sein könnten wie Kühe, lest ihr hier.

DieRatten-Epedemie klingt ein wenig wie die Geschichte von Pinky & Brain oder der Weltherrschaft durch Splinter, dem Lehrer der Ninja Turtles, aber leider sind die Ratten in Wirklichkeit nicht so süß wie in den Kinderfilmen. Alles began mit der massenhaften Nutzung von Rattengift um sich der Tiere zu entledigen. Da die Natur aber immer einen Weg findet, entwickelten einige Ratten eine genetische Immunität gegen das Rattengift. Dies führt nun dazu, dass sich die kleinen Nagetiere ungehindert fortpflanzen können. Man geht davon aus, dass die Anzahl der Ratten noch in diesem Jahr die Anzahl der Menschen in Großbritannien um das Doppelte übersteigen wird.

Das größte Problem der Ratten-Epedemie ist natürlich die Anzahl der Krankheiten, die die Tiere mit sich tragen. So kann eine Überpopulation der Nagetiere den Menschen wirklich gesundheitlich schaden. Aus diesem Grund versucht man nun mit härteren Rattengift gegen die Plage vorzugehen. Da dieses aber nur von Experten genutzt werden kann, zieht sich der gesamte Prozess in die Länge und die Ratten können sich weiterhin fortpflanzen.

So sehen die Riesenratten in England aus. Quelle: Dailymail

So sehen die Riesenratten in England aus. Quelle: Dailymail

Ein noch schlimmeres Problem ist aber die Größe der Ratten. Da es immer weniger natürliche Feinde für die Tiere gibt, wachsen sie ins unermessliche. So wurde bereits eine Ratte mit einer Länge von 60 cm gefunden und man geht davon aus, dass bereits jetzt schon größere Ratten existieren. Forscher gehen aber davon aus, dass wir uns in den nächsten Jahrzehnten an solch große Ratten gewöhnen müssen. Selbst Ratten mit der Größe einer Kuh halten Forschern in ferner Zukunft für nicht all zu unsicher. Wollen wir nur hoffen, dass wir das Ratten-Problem bis dahin in den Griff bekommen haben.

13 absolut kreative Error 404 Seiten

Habt ihr schon von der Ratten-Epedemie gehört und was würdet ihr machen, wenn ihr eine Ratte mit der Größe eines Hundes finden würdet? Schreibt eure Meinung dazu doch einfach in die Kommentare!

Quelle und Foto: Dailymail


Zum Bluefacts Buch

Nicht vergessen: Bluefacts gib es jetzt auch als Buch! Gefallen Euch unsere Fakten? Dann holt Euch jetzt unser Buch 1.000 unglaubliche Fakten und unnützes Wissen. Wir freuen uns auf Euch.




Share.

About Author

Gründer und Autor von bluemind.tv. Ich versuche euch alles Interessante aus Politik, Wirtschaft und dem Rest der Welt näher zu bringen.