Netflix bezahlt dich fürs Fernsehen schauen

8

Über Netflix wurde in den letzten Monaten viel gesprochen, besonders seit dem heraus kam, dass der Streaming Dienst aus Kalifornien bis Ende des Jahres auch in Deutschland verfügbar sein soll. Jetzt macht Netflix allerdings durch ein interessantes Job Angebot auf sich aufmerksam. Der Streaming-Gigant sucht nämlich noch Mitarbeiter, die ihre Filme und TV-Shows anschauen, um sie dann zu kategorisieren. Wie man diesen Job bekommt und was Netflix sich davon erhofft, erfahrt ihr hier.

Netflix macht dir ein Jobangebot, das du nicht ablehnen kannst!

Wir haben Netflix bereits schon ausführlich für euch vorgestellt und nun kommt der Film-Streaming-Gigant aus Kalifornien mit einer überraschenden Nachricht umher. Netflix hat bereits angekündigt, dass sie das Fernsehen revolutionieren wollen und dafür benötigen sie tatkräftige Mitarbeiter. Diese sollen ihre angebotenen TV-Shows und Filme anschauen und dann kategorisieren.

Demnächst kann man auch vom iPad aus arbeiten. Einfach Netflix Filme schauen und dann kategorisieren. Quelle: Netflix

Demnächst kann man auch vom iPad aus arbeiten. Einfach Netflix Filme schauen und dann kategorisieren. Quelle: Netflix

Richtig gehört. Netflix sucht Mitarbeiter die den ganzen Tag nur Fernsehen schauen. Bisher hat das Unternehmen rund 40 Mitarbeiter, die diese Aufgabe übernehmen aber ihre Kategorisierung lediglich für den amerikanischen Markt vornehmen. Mit der Europa-Expansion von Netflix sollen nun aber neue „Tagger“ – so wie Netflix seine Film-Begutachter nennt – eingestellt werden, die dann eine neue Film- und Fernseheinteilung für den britischen und irischen Markt vornehmen.

Wer also gern einen dieser Jobs haben möchte, sollte vorzugsweise aus diesen Ländern kommen. Außerdem, so der Streaming-Dienst, wäre es von Vorteil, wenn man schon eine gewisse Affinität für Filme und TV-Shows mitbringt bzw. im Idealfall sogar etwas in dieser Richtung studiert. Netflix verspricht sich mit dem Taggen ihrer Filme, dass Nutzer schneller und bessere Ergebnisse für ihre Filmsuche erhalten. Bei weiteren Fragen, soll dieser kleine Werbeclip von Netflix helfen.

Was soll die Kategorisierung für Netflix eigentlich bringen?

Netflix-Nutzer erhalten anhand ihrer bisher geschauten Filme und TV-Shows Vorschläge für andere Shows. Diese sollen dabei so individuell sein, dass der Nutzer die vorgeschlagenen Serien und Filme wirklich mag und somit auch wirklich viel über Netflix streamt. Ein Vorteil also für den Nutzer, der automatisch neue Inhalte erhält, die zu ihm passen und ein Vorteil für den Streaming-Dienst, die ihre Kunden somit länger an sich binden.

Typische Vorschläge durch Netflix generiert. Quelle: Netflix.

Typische Vorschläge durch Netflix generiert. Quelle: Netflix.

Um das Taggen wirklich sinnvoll gestalten zu können, haben die Tagger eine Auswahl von 1.000 unterschiedlichen Begriffen, die sie den Filmen und Serien zuordnen können. Somit erkennt Netflix schnell, welche Filme ein ähnliches Genre haben oder in einer ähnlichen Zeitepoche spielen. Darauf aufbauen entwickelt der Vorschläge-Algorithmus von Netflix ideale Vorschläge für die Nutzer.

Besteht auch für Deutsche eine Chance auf den Job?

Absolut. Jeder Deutsche kann sich auch auf den Job bewerben und in Zukunft fürs Fernsehen schauen bezahlt werden. Auch wenn es sich jetzt um den britischen und irischen Markt dreht, kann man als Deutscher trotzdem Teil des Netflix Teams werden. Ein sicherer Umgang mit der englischen Sprache ist dabei aber Grundvoraussetzung.

Netflix mischt die Unterhaltungsbranche auf

Spätestens dann mit dem Netflix Start hier in Deutschland Ende des Jahres macht sich der Streaming Dienst aus Kalifornien sicherlich wieder auf die Suche nach neuen Mitarbeiter für Deutschland. Wer also nicht gut in englisch sein sollte, kann auch einfach bis zum Ende des Jahres warten und sich dann bewerben.

Was haltet ihr aber von dem Job? Wäre das etwas für euch oder würdet ihr euch schnell langweilen, wenn ihr den ganzen Tag nur Fernsehen schauen müsstet? Schreib eure Meinung dazu doch einfach in die Kommentare!

Quelle: Techradar


Zum Bluefacts Buch

Nicht vergessen: Bluefacts gib es jetzt auch als Buch! Gefallen Euch unsere Fakten? Dann holt Euch jetzt unser Buch 1.000 unglaubliche Fakten und unnützes Wissen. Wir freuen uns auf Euch.




Share.

About Author

Gründer und Autor von bluemind.tv. Ich versuche euch alles Interessante aus Politik, Wirtschaft und dem Rest der Welt näher zu bringen.