Die Fire Challenge – Jugendliche zünden sich selbst an

4

Die Ice Bucket Challenge ist sicherlich an keinem vorbeigegangen. Immer wieder tauchen neue Videos bei Facebook und Google+ auf die immer wieder zeigen, wie sich Menschen einen Eimer Eiswasser über den Kopf schütten um damit auf die Krankheit ALS aufmerksam zu machen. Jetzt geht die Ice Bucket Challenge  mit der Fire Challenge aber in die nächste Runde und erste Jugendliche zünden sich als Mutprobe selbst mit Feuer an. Warum sie das machen und warum diejenigen den Darwin-Award mehr als verdient hätten, lest ihr hier.

Die Ice Bucket Challenge hat ja noch einen Sinn …

ZuBeginn war die Ice Bucket Challenge noch eine Sache von prominenten Persönlichkeiten wie Mark Zuckerberg oder Bill Gates. Schnell sprangen aber auch die Durchschnittsbürger auf die Spendenschiene auf und ließen das Eiswasser über die Köpfe strömen. Irgendwann verlor man aber bei vielen Videos den Bezug zu eigentlichen Intention – die Aufmerksamkeit auf Amyotrophe Lateralsklerose lenken, um somit die Erforschung der Krankheit zu unterstützen.

Mittlerweile glaubt man die Teilnehmer der Ice Bucket Challenge machen das ganze nur noch um sich selbst darzustellen und ihren Freunden zu zeigen, wie cool das eigene Leben doch ist. Weil das einigen Jugendlichen aber nicht genug war, kamen die ersten nun auf extremere Formen der Ice Bucket Challenge und erfanden die Fire Challenge.

Ein Jugendlicher beim Durchführen der Fire Challenge. Quelle: NBC10 Philadelphia

Ein Jugendlicher beim Durchführen der Fire Challenge. Quelle: NBC10 Philadelphia

…aber die Fire Challenge ist einfach nur dumm

Die Fire Challenge ist ganz einfach erklärt. Man reibt seinen Oberkörper einfach mit einer brennbaren Flüssigkeit ein und zündet diese dann an. Da zu Beginn nur die Flüssigkeit brennt und nicht der eigene Körper, steht man selbst in Flammen ohne das es schmerzt.

Das geht aber nur so lange gut, bis die Flammen den eigenen Körper erreichen und womöglich schlimme Brandverletzungen verursachen. Das so etwas passieren kann, denken die wenigsten Jugendlichen in New Jersey, wo die Fire Challenge immer häufiger von jungen Menschen praktiziert und über soziale Medien dann verbreitet wird.

Die besten Reaktionen auf die Fire Challenge

Die Polizei von New Jersey warnt deshalb nun auch öffentlich davor die Challenge durchzuführen, da wirklich schlimme Verletzungen möglich sind. Eine Mutter kam im Zuge der Ice Bucket Challenge sogar schon ins Gefängnis. Sie nahm ihren eigenen 16 jährigen Sohn bei der Durchführung der Fire Challenge mit dem Handy auf. Das war dem Jugendamt dann zu viel und schaltete das Gericht deshalb ein.


Was sagt ihr zur Fire Challenge? Könnt ihr so eine Herausforderung unter Jugendlichen verstehen oder schüttelt ihr nur mit dem Kopf? Was haltet ihr überhaupt von der Ice Bucket Challenge? Noch cool oder nervt sie euch schon? Schreibt eure Meinung dazu doch einfach in die Kommentare.

Quelle: Gothamist


Zum Bluefacts Buch

Nicht vergessen: Bluefacts gib es jetzt auch als Buch! Gefallen Euch unsere Fakten? Dann holt Euch jetzt unser Buch 1.000 unglaubliche Fakten und unnützes Wissen. Wir freuen uns auf Euch.




Share.

About Author

Gründer und Autor von bluemind.tv. Ich versuche euch alles Interessante aus Politik, Wirtschaft und dem Rest der Welt näher zu bringen.