Start Unterhaltung Kommentar Elon Musk: der größte Visionär unserer Zeit?

Elon Musk: der größte Visionär unserer Zeit?

Was haben die Unternehmen PayPal, SpaceX, Tesla und SolarCity gemeinsam? Sie alle wurden vom  selben Unternehmer gegründet bzw. zum Erfolg geführt: Elon Musk! Dabei ist der Name nur den wenigsten ein Begriff und auch von den eben genannten Unternehmen dürften die meisten sicherlich nur den Bezahldienst PayPal kennen. Warum man sich den Namen Elon Musk aber unbedingt für die Zukunft merken sollte, wer sich hinter dem vielseitigen Entrepreneur versteckt und was man in Zukunft von seinen Unternehmen erwarten kann, erfahrt ihr hier.

Elon Musk: Der Weg zum Erfolg

Der junge Elon Musk wurde 1971 als Sohn eines Maschinenbauingenieurs sowie eines kanadischen Models im südafrikanischen Pretoria geboren. Bereits mit 12 Jahren entdeckte er seine Vorliebe für Technik als er damit begann, eigene Videospiele zu entwickeln. Um dem südafrikanischem Wehrdienst zu entgehen beantragte er mit 16 Jahren, zusammen mit seinem Bruder, Reisepässe und wanderte nach Kanada aus.

In Kanada angekommen schrieb Elon Musk sich an der Queen’s University in Kingston, Ontario ein und wechselte später an die University of Pennsylvania in den USA. Dort machte er auch seinen Bachelor-Abschluss in Physik und Wirtschaft. Zwei Studiengänge, die ihm in Zukunft noch sehr von Nutzen sein sollten.

Aufgrund des sehr guten Studienabschlusses gelang Elon Musk die Zulassung für ein Ph.D. Programm in Physik an der University of Stanford in Palo Alto, Kalifornien. Nach zwei Tagen gab er das Studium allerdings bereits auf und entschied sich für die Gründung eines Internet Start-Ups.

SpaceX - ein Unternehmen von Elon Musk - Raumfahrtkapsel
Von Pretoria zum ersten privaten Raumfahrtunteren der Welt. Der steile Weg des Elon Musk. Quelle: SpaceX

Das erste Unternehmen von Elon Musk: Zip2

Nach dem Abbruch seines Physik-Studiums entschloss sich Elon Musk 1995 zur Gründung seines ersten Unternehmens.  Zusammen mit seinem Bruder Kimbal entwickelten die beiden das Start-Up Zip2, das sich auf Inhalte für Medienunternehmen spezialisiert hatte. Mit einem Startkapital von 2.000 Dollar entwickelte sich das Unternehmen schnell zum Dotcom-Erfolg.

Vielleicht interessiert Dich auch das hier: Die besten Erfolgszitate von Arnold Schwarzenegger

Bereits 4 Jahre nach Unternehmensgründung wurde Zip2 von Elon Musk und seinem Bruder an Compaq für 307 Millionen US-Dollar verkauft. Für Musk entstand somit aufgrund seiner Beteiligung ein Gewinn von 22 Millionen Dollar, die er gleich in das nächste Unternehmen stecken wollte.

Von X.com zu PayPal

Mit den 22 Millionen US-Dollar aus dem Zip2-Deal gründete Elon Musk sofort das nächste Unternehmen. X.com sollte ein Onlinebezahldienst sein, mit dem man per E-Mail Geld versenden konnte. Da der Konkurrent Confinity mit seinem Produkt PayPal aber einen ähnlichen Dienst anbot, entschied man sich 2000 dafür die beiden Unternehmen zu fusionieren und unter der Marke PayPal zu vereinen.

Es dauerte nicht lange und auch dieses Unternehmen von Elon Musk entwickelte sich in kürzester Zeit zu einem der wichtigsten Onlinesysteme für das bargeldlose Bezahlen. 2002 wurde PayPal schlussendlich an das Online-Auktionshaus eBay für 1,5 Milliarden Dollar verkauft. Elon Musk, der mit 11,7% der größte Anteilseigner an PayPal war, machte somit aufgrund des Deals einen Gewinn von 175 Millionen US-Dollar.

Während andere Menschen sich bei soviel Geld zur Ruhe setzen würden, entschied sich Elon Musk aber sofort nach Abschluss des Deals zur Gründung des nächsten Unternehmens.

SpaceX und Tesla Motors

Start einer SpaceX Rakete. SpaceX ist ein Unternehmen von Elon Musk
Start einer SpaceX Rakete. Dank Elon Musk günstiger als eine vergleichbare Raketen von der NASA. Quelle: SpaceX

Nachdem Elon Musk mit Zip2 und insbesondere PayPal das Internet revolutioniert hat, entschied er sich bei der Gründung des nächsten Unternehmens dafür, den Weltraum zu erobern. Das 2002 gegründete Raumfahrtunternehmen SpaceX hat dabei das offizielle Ziel die Kosten für Raumfahrten zu reduzieren und das Leben auf anderen Planeten zu ermöglichen.

Wie gut das ganze funktioniert, konnte Elon Musk am 28. September 2008 der Öffentlichkeit zeigen. Mit dem erfolgreichen Start der ersten Falcon Rakete war SpaceX das erste Privatunternehmen, dem es gelang, den Orbit zu erreichen. Da die Startkosten bei SpaceX lediglich ein Drittel im Vergleich zu Weltraumflügen durch die NASA kosteten, erhielt das Unternehmen von Elon Musk auch den lukrativen Auftrag Versorgungsflüge zur internationalen Raumstation ISS durchzuführen. Ein Meilenstein der bisher keinem weiteren Privatunternehmen gelungen ist.

Als Henry Ford damit begann günstige Autos für die Menschen zu entwickeln, wurde er gefragt „Was ist an Pferden den falsch?“. Er ist ein hohen Risiko mit seiner Entscheidung eingegangen und es war die Richtige.

ELON MUSK

Neben SpaceX gründete Elon Musk 2003 aber ebenso noch den Elektroautohersteller Tesla Motors. Auch hier war es das Ziel von Musk ein bisher bestehendes Produkt zu verbessern. So versucht Elon Musk mit Tesla Motors Elektroautos herzustellen, die traditionellen Fahrzeugen in Nichts nachstehen. Mit dem Tesla Roadster wurde 2006 dann der erste selbstentwickelte Wagen des Unternehmens vorgestellt.

Model S von TeslaMotors
Das Model S von TeslaMotors – einem Unternehmen von Elon Musk. Quelle: TeslaMotors

Für ca. 100.000 Euro erhielt der Kunde einen Elektro-Sportwagen mit einer Reichweite von ca. 350 km. Als besonderes Markenzeichen für Tesla  Motors war es mit dem Modell Roadster auch möglich von 0 auf 100 in unter 4 Sekunden zu beschleunigen. Eine Leistung, die bis dahin bei vergleichbaren Elektroautos nicht möglich war.

Weitere Projekte von Elon Musk

Als wären so viele erfolgreiche Unternehmen aber noch nicht genug, arbeitet Elon Musk zusätzlich noch an weiteren Projekten. So gründete er ebenso noch das Unternehmen SolarCity, dass sich auf den Verkauf von Solarstromanlagen spezialisiert hat, und arbeitet mit Hyperloop an einer neuen Transportmöglichkeit für die Menschheit. So sollen wir in Zukunft in einer Art Rohrpostsystem durch die Welt reisen und das wesentlich schneller und auch günstiger als es eine Bahnreise ermöglichen würde.

Hyperloop Skizze. Quelle: SpaceX
Hyperloop Skizze. Quelle: SpaceX

Daneben engagiert sich Elon Musk aber auch für den ethischen Umgang mit neuen Technologien. So warnte er bereits vor dem Einsatz künstlicher Intelligenzen wie z.B. Google DeepMind. Ob so ein Schreckensszenario aber tatsächlich Wirklichkeit wird, ist genauso unklar wie die Zukunft von Elon Musk. Wer weiß welches erfolgreiche Unternehmen er als nächstes gründen wird und was wir noch alles von ihm erwarten können. Für uns ist Elon Musk aber bereits jetzt der größte Visionär unserer Zeit.


Was sagt ihr aber zu Elon Musk und seinen gegründeten Unternehmen? Nutzt ihr PayPal und würdet ihr einen Tesla-Wagen fahren? Schreibt uns eure Meinung zu dem erfolgreichen Mann doch einfach in die Kommentare.

Abonniert unseren Newsletter

Abonniert jetzt unseren Newsletter und erhaltet immer als erstes unsere neuen unglaublichen Fakten und deren Hintergründe.

15 KOMMENTARE

Social Media

6,149FansGefällt mir
8,240NachfolgerFolgen
12,618NachfolgerFolgen
39NachfolgerFolgen

Abonniert unseren Newsletter

Abonniert jetzt unseren Newsletter und erhaltet immer als erstes unsere neuen unglaublichen Fakten und deren Hintergründe.

8.240 Nachfolger
Folgen