Start Sonstiges Mein erstes eigenes Auto - Checkliste für Fahranfänger

Mein erstes eigenes Auto – Checkliste für Fahranfänger

Sein erstes eigenes Auto vergisst man nicht. Nach monatelangen Fahrstunden und der Zitterpartie, die sich Führerscheinprüfung nennt, hat man es endlich geschafft und bestimmt von nun an selbst, wo es langgeht. Doch bevor die große Freiheit lockt, müssen noch einige wichtige Dinge bedacht werden – vor allem der Autokauf selbst und die Flut an Formalitäten, die damit einhergeht. Wir haben eine Checkliste zusammengestellt, an der du dich als Fahranfänger bei Kauf und Anmeldung deines ersten Autos orientieren kannst.

1. Finanzen checken

Wenn du nicht zu den Glücklichen gehörst, die zur Führerscheinprüfung ein Auto geschenkt bekommen, musst du dir erstmal die Frage stellen, ob du dir einen fahrbaren Untersatz überhaupt leisten kannst. Achte dabei nicht nur auf den Anschaffungspreis. Auch die monatlichen Ausgaben sind nicht zu unterschätzen. Dazu gehören Versicherung und Steuer, Spritkosten sowie Werkstatt- und Reparaturkosten. Unter Berücksichtigung des Wertverlusts, des Automodells und der jeweils anfallenden Fix- und Betriebskosten bietet der ADAC einen ausführlichen Autokosten-Vergleich für aktuelle Neuwagen an, an dem du dich orientieren kannst.

2. Neu oder gebraucht?

Kaum ein Fahranfänger hat das nötige Kleingeld, um sich einen Neuwagen zu kaufen. Doch es sollte auch nicht der billigste Gebrauchtwagen sein, um allzu hohe laufende Kosten für Reparatur und Co. zu vermeiden. Laut Autoscout24 ist das ideale Auto für einen Fahranfänger ein kleiner, wendiger Kleinwagen à la VW Golf oder Ford Fiesta, mit dem du leicht in die Parklücke findest und der nur wenig Sprit verbraucht.

Hoffentlich reicht Euer Budget für einen besseren Gebrauchtwagen

3. Autokaufvertrag aufsetzen

Ob du den Wagen im Autohaus, beim Gebrauchtwagenhändler oder über Kleinanzeigen beziehst – lasse ihn vor dem Kauf auf jeden Fall von jemandem prüfen, der Ahnung von Autos hat und vergiss die Probefahrt nicht. Erst danach solltest du den Kaufvertrag abschließen. Dieser wird vom Gesetzgeber zwar nicht vorgeschrieben, ist aber gerade bei privaten Autokäufen eine wichtige Absicherung im Falle möglicher Rechtsstreitigkeiten. Tipps zu den Formalitäten rund um den Kfz-Kaufvertrag gibt es zum Beispiel beim TÜV Süd.

4. Kfz-Haftpflichtversicherung abschließen

Im Gegensatz zum Kaufvertrag ist die Kfz-Haftpflichtversicherung ein absolutes Muss. Fahren ohne Versicherungsschutz ist eine Straftat, die polizeilich geahndet wird. Vergleiche bei der Wahl der passenden Versicherung gründlich die Angebote, um die besten Versicherungskonditionen für dich herauszuschlagen. Fahranfänger steigen in der Regel mit einem hohen Prozentsatz ein. Die Kosten für die Kfz-Versicherung sind dementsprechend relativ hoch. Es gibt jedoch Tricks, mit denen du so einiges sparen kannst.

5. Auto bei der Zulassungsstelle anmelden

Hast du den Kfz-Versicherungsschein in der Tasche, musst du dein Auto bei der zuständigen Kfz-Zulassungsstelle anmelden. Hierfür brauchst du neben deiner brandneuen Kfz-Versicherungsbestätigung auch deinen Personalausweis, den Nachweis über die letzte Hauptuntersuchung (bei Gebrauchtwagen) sowie die Zulassungsbescheinigungen Teil 1 und Teil 2 (ehemals als Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief bekannt). Teil 1 solltest du von nun an immer mitführen. Teil 2 bewahrst du zu Hause bei den wichtigen Unterlagen auf.

Ein neues Auto anzumelden kostet außerdem Geld. Bei einer Neuanmeldung, bei der auch ein Kennzeichen und eine Feinstaubplakette gebraucht werden, können dafür schon mal an die 100 Euro zusammen kommen. Dein Auto ist gekauft, versichert und angemeldet? Gratuliere, jetzt bist du stolzer Autobesitzer. Doch aus großer Macht folgt große Verantwortung. Künftig gehört es auch zu deinen Pflichten, darauf zu achten, dass dein Auto immer im verkehrssicheren Zustand ist, du immer die vorgeschriebene Ausstattung mitführst (Warndreieck, Verbandskasten etc.) und die regelmäßigen Termine zur Inspektion und Hauptuntersuchung wahrnimmst. Klingt nach viel Stress? Keine Sorge, bei all den neuen Pflichten bleibt immer noch genügend Zeit, um die neugewonnene Freiheit hinter dem Steuer zu genießen.

Abonniert unseren Newsletter

Abonniert jetzt unseren Newsletter und erhaltet immer als erstes unsere neuen unglaublichen Fakten und deren Hintergründe.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Social Media

6,103FansGefällt mir
9,615NachfolgerFolgen
13,681NachfolgerFolgen
39NachfolgerFolgen

Abonniert unseren Newsletter

Abonniert jetzt unseren Newsletter und erhaltet immer als erstes unsere neuen unglaublichen Fakten und deren Hintergründe.

9.615 Nachfolger
Folgen