Start Sonstiges Studie: Blutdruck steigt in der Sauna gleich stark, wie bei moderatem Sport

Studie: Blutdruck steigt in der Sauna gleich stark, wie bei moderatem Sport

Saunieren ist bekanntlich ausgesprochen gesund. Dass ein Saunabesuch aber mit einer moderaten Sporteinheit gleichzusetzen ist, ist neu. In einer aktuellen Studie, die an der MLU, der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, durchgeführt wurde, fanden Wissenschaftler heraus, dass ein Saunabesuch den Körper ähnlich stark beansprucht wie eine moderate Sporteinheit.

Die Studie wurde gemeinsam mit dem Medical Center Berlin durchgeführt. Die Probanden wurden von den Studienautoren entweder in die Sauna oder auf ein Fahrradergometer geschickt. Sowohl beim Sport als auch beim Saunabad stieg der Blutdruck in ähnlichem Umfang an. Die Erkenntnisse der jüngsten Studie sind eine Überraschung, denn bislang vermuteten Wissenschaftler immer eine blutdrucksenkende Wirkung des Saunagangs.

Blutdruck sinkt erst nach dem Saunabad

Für die aktuelle Studie begaben sich die Studienteilnehmer für 25 Minuten in die Sauna. Während dieser Zeit maßen die Wissenschaftler sowohl den Puls als auch den Blutdruck. Dabei kamen sie zu dem Ergebnis, dass der Blutdruck während des gesamten Saunagangs kontinuierlich stieg. Auch nachdem die Sauna verlassen wurde, dauerte es eine Weile bis der Blutdruck so stark sank, dass dieser unter dem eigentlichen Ruhe-Niveau vor dem Saunieren lag.

Der Aufguss in den eigenen vier Wänden ist für viele verlockend.

Damit widersprechen die aktuellen Ergebnisse bisherigen Annahmen. So wurde gerade Personen, die mit einem niedrigen Blutdruck zu kämpfen hatten, bislang immer wieder von dem Saunabad abgeraten. Die Studienautoren betonen nun, dass ein Saunabesuch eigentlich für jeden infrage kommt, der auch einer moderaten körperlichen Belastung gewachsen ist. Das macht das Saunieren natürlich auch für deutlich mehr Verbraucher interessant, denn ein regelmäßiger Saunabesuch kann sich demnach positiv auf die allgemeine körperliche Verfassung auswirken.

Hauseigene Sauna für immer mehr Verbraucher interessant

Während in Finnland die hauseigene Sauna schon lange zum guten Ton gehört, befindet sie sich in Deutschland erst auf dem Vormarsch. Auch hierzulande investieren aber immer mehr Haushalte in die persönliche Schwitzstube. Herzstück der heimischen Sauna ist natürlich der Saunaofen, der sowohl Temperatur und Aufheizdauer als auch Energieverbrauch und Klima beeinflusst. Bei der Auswahl des Saunaofens sollte unter anderem auf die Art des eingesetzten Brennstoffs geachtet werden.

Der traditionelle Saunaofen wird mit Holz betrieben. Mittlerweile gibt es hierzu aber Alternativen, die vor allem während des Saunabetriebs mehr Komfort versprechen. Neben dem Saunaofen mit Gas gibt es den Elektro- und Bio-Saunaofen. Alle Öfen werden mit unterschiedlichen Leistungsstärken angeboten, sodass der Saunabesuch auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt werden kann.

Die einfachste Lösung für die heimische Sauna ist der Elektro-Saunaofen. Er lässt sich ohne großen Aufwand installieren und kommt mit recht wenig Platz aus. Wer sich aber traditionelles Sauna-Feeling in den eigenen vier Wänden wünscht, sollte wie in Finnland auf einen Holzofen ausweichen. Die Bio-Saunaöfen genießen wachsende Aufmerksamkeit durch das besonders schonende Klima.

Der Innenbereich der Sauna wird durch die Holzverarbeitungen geprägt, die sich sowohl an den Wänden und der Decke als auch in Form der Saunabänke zeigen. Das Holz nimmt einen kleinen Teil der entstehenden Wärme auf und wirkt dadurch angenehm temperiert. Grundsätzlich gehören in jede Sauna mehrere Saunabänke. Wichtig ist ein stimmiges Lichtkonzept, das den Erholungseffekt unterstützt.

Abonniert unseren Newsletter

Abonniert jetzt unseren Newsletter und erhaltet immer als erstes unsere neuen unglaublichen Fakten und deren Hintergründe.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Social Media

6,103FansGefällt mir
9,615NachfolgerFolgen
13,681NachfolgerFolgen
39NachfolgerFolgen

Abonniert unseren Newsletter

Abonniert jetzt unseren Newsletter und erhaltet immer als erstes unsere neuen unglaublichen Fakten und deren Hintergründe.

9.615 Nachfolger
Folgen