Start Sonstiges Warum der Buchdruck eine der wichtigsten Erfindungen der Menschheit ist

Warum der Buchdruck eine der wichtigsten Erfindungen der Menschheit ist

Deutschland gilt als „Land der Erfinder“. Aber auch anderswo bestätigt sich, dass das Erdenken neuer Dinge in der Natur des Menschen liegt. Nicht alle Erfindungen sind nützlich – doch einige haben quasi über Nacht die Welt verändert. Eine der wichtigsten Erfindungen der letzten tausend Jahre ist der Buchdruck. Warum? Weil er auf bis dato unbekannte Weise das Teilen von Wissen erheblich vereinfachte und viele weitere Erfindungen und gesellschaftliche Umbrüche erst ermöglichte.

So veränderte die Erfindung des Buchdrucks die Welt

Druckerzeugnisse sind so sehr Teil unseres Alltags, dass wir mitunter vergessen, was für eine Sensation die Erfindung des Buchdrucks war. Das Internet, Flugzeuge und die Glühbirne (deren Entwicklung übrigens nicht ausschließlich auf Thomas Alva Edison zurückgeht) sind von vergleichbarer Bedeutung für die heutige Zeit und unseren Alltag. Grund genug, auf die bereits einige Jahrhunderte alte Erfindung zurückzublicken, die die Welt so entscheidend veränderte.

Um 1450 erfand Johannes Gutenberg den Buchdruck mit austauschbaren Bleilettern und einer Druckpresse. So legte er den Grundstein für die Massenproduktion von Schriften. Eines der bekanntesten Bücher, das Gutenberg drucken ließ, ist die „Biblia Latina“ – eine Bibel auf Latein, die auch als „Gutenberg-Bibel“ bekannt wurde. Dass eine religiöse Schrift eines der ersten Bücher war, die produziert wurden, ist kein Zufall. Lesen und schreiben konnten im Mittelalter vor allem die Geistlichen in den Klöstern, und eine der wichtigsten Aufgaben der Mönche war es, Bibeltexte mit der Hand abzuschreiben. So entstanden viele kunstvolle Bücher, die aber Jahre für ihre Fertigstellung brauchten.

Mit Gutenbergs Drucktechnik war es nun möglich, Bücher schneller, günstiger und in größeren Mengen zu produzieren. Das führte dazu, dass es bereits um 1490 um die 3,5 Millionen Druckerzeugnisse gab. Viele der Schriften hatten weiterhin christlich-religiöse Inhalte. Doch je mehr Menschen Lesen und Schreiben lernten, und je mehr von ihnen an Universitäten studierten und forschten, desto stärker verbreiteten sich auch neue und für die damalige Zeit revolutionäre Ideen, ja sogar völlig neue Weltbilder.


Bildrechte: Flickr Gutenberg Bible 03 JMWK CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Wo wird heute noch gedruckt?

Die schnelle und massenhafte Verbreitung von Informationen hat inzwischen das Internet übernommen. Es gibt aber trotzdem weltweit einen riesigen Markt für Druckerzeugnisse, auf dem mehr umgesetzt wird als beispielsweise in der Videospiel- oder Fahrzeugindustrie. Dass die Nachfrage so hoch ist, liegt zum Beispiel daran, dass Etiketten und Verpackungen für Waren gedruckt werden müssen. Auch die Drucker, die in Büros und Privathaushalten stehen, sind entfernte Verwandte der spätmittelalterlichen Druckpressen, die ihrerseits durch neu entwickelte Technologien moderne Druckverfahren ermöglichen – beispielsweise der berühmte BubbleJet von Canon.

Kaum zu glauben: Obwohl wir Patronen für Drucker von Canon oder anderen Herstellern zu erschwinglichen Preisen unkompliziert über das Internet kaufen können, gehört Druckertinte zu den teuersten Flüssigkeiten der Welt. Im direkten Vergleich ist sie sogar teurer als Raketen-Treibstoff!

Wie werden wir in der Zukunft drucken?

Bücher sind heute nicht mehr das wichtigste Druckerzeugnis. Doch die Erfindung Gutenbergs hat die Welt für immer verändert und wirkt bis in die heutige Zeit nach. Tatsächlich befinden wir uns gerade mitten in der nächsten Revolution: Der 3D-Druck macht die Herstellung einer völlig neuen Art von Druckerzeugnissen möglich. So gibt es inzwischen sogar Food-Drucker, die in der Gourmet-Küche verwendet werden. Wie die modernen Nachfolger seiner Erfindung aussehen würden, hätte Gutenberg sich wohl nicht einmal in seinen kühnsten Träumen ausmalen können!

Abonniert unseren Newsletter

Abonniert jetzt unseren Newsletter und erhaltet immer als erstes unsere neuen unglaublichen Fakten und deren Hintergründe.

Social Media

6,151FansGefällt mir
8,995NachfolgerFolgen
12,991NachfolgerFolgen
39NachfolgerFolgen

Abonniert unseren Newsletter

Abonniert jetzt unseren Newsletter und erhaltet immer als erstes unsere neuen unglaublichen Fakten und deren Hintergründe.

8.995 Nachfolger
Folgen