StartUnterhaltungFilm und TVDracula's Grab soll von Forschern geöffnet werden

Dracula’s Grab soll von Forschern geöffnet werden

Das Grab von Graf Dracula soll geöffnet werden und niemand macht sich über eine mögliche Vampir-Apokalypse sorgen. Was wie der Plot eines Horror- oder Indiana Jones Film klingt, soll nun aber Wirklichkeit werden. Die Annahme, der Graf der Finsternis sei in einem Kampf gestorben, könnte sich nun aufgrund neuster Entdeckungen als falsch erweisen, sodass Forscher der Spur nach gehen wollen. Ob damit aber die Auferstehung Graf Draculas verbunden ist und wir schon jetzt damit beginnen können unsere Holzpfähle zu spitzen, erfahrt ihr hier.

Das Grab von Vlad III – der Pfähler

Der richtige Name von Graf Dracula ist Vlad III. Sein Spitzname unter Historikern ist jedoch Vlad der Pfähler. Lange war man der Meinung Vlad der Pfähler a.k.a. Graf Dracula sei zwischen dem 31. Oktober und dem 31. Dezember 1476 in einem Kampf gestorben aber neuste Ausgrabungen könnten etwas anderes belegen. So glauben viele Wissenschaftler auch, dass Vlad gefangen genommen wurde und seine Tochter an einen reichen Prinz aus Neapel verkauft worden sein. Dieser soll die Tochter dann auch geheiratet haben, sodass unser Graf Dracula bis an sein Lebensende mit seiner Tochter in Neapel wohnte und dort das Blut junger Italienerinnen trank. Ok das mit dem Blut junger Italienerinnen war etwas übertrieben aber die Neapel-Theorie gilt unter Wissenschaftlern als sehr wahrscheinlich.

Darstellung von Grad Dracula aus den 60er Jahren. Quelle: Flickr Nutzer: Tom
Darstellung von Grad Dracula aus den 60er Jahren. Quelle: Flickr Nutzer: Tom

Draculas Grab in Neapel

In Neapel soll Vlad III dann auch gestorben sein, wo er letztendlich auch in einer Kirche  bestattet wurde. Dieses Grab wurde nun entdeckt und heizt die Diskussion um den Fürsten der Finsternis von neuem an. Um den Fund zu bestätigen, wollen Wissenschaftler nun das Grab öffnen um sich zu vergewissern. Hier hört der aktuelle Stand auf und die Schauergeschichten um Graf Dracula beginnen. Wie Bram Stoker in seinem Roman beschrieben hat, soll es sich bei Vlad III um einen Vampir handeln, der das Blut seiner Mitmenschen aufsagt.

In diesem Schloß soll Vlad der Pfähler, besser bekannt als Graf Dracula, gelebt haben. Quelle: Flickr Nutzer: Christi B
In diesem Schloß soll Vlad der Pfähler, besser bekannt als Graf Dracula, gelebt haben. Quelle: Flickr Nutzer: Christi B

Die Gefahr der Graböffnung

Diese Geschichte führt nun dazu, dass die mögliche Graböffnung von Graf Dracula viele Menschen in Angst und Schrecken versetzt. Was für die einen nur ein Buch und eine fiktive Romanfigur ist, dass ist für viele andere doch „Wirklichkeit“. Entsprechend gibt es bereits erste Petitionen, die sich gegen eine Graböffnung aussprechen. Das durch die Öffnung des Grabes von Graf Dracula aber tatsächliche eine Vampir-Auferstehung stattfindet, ist allerdings stark anzuzweifeln. Vielmehr handelt es sich bei diesem Zukunftsszenario um das Hirngespenst einiger Spinner.


Seit ihr auch der Überzeugung, dass mit Grabesöffnung absolut nichts passieren wird oder glaubt ihr an die Vampirapokalypse angeführt von Graf Dracula? Schreibt eure Meinung doch einfach in die Kommentare.

Quelle: Daily Mail

Abonniert unseren Newsletter

Abonniert jetzt unseren Newsletter und erhaltet immer als erstes unsere neuen unglaublichen Fakten und deren Hintergründe.

Ähnliche Artikel

Social Media

5,813FansGefällt mir
14,756NachfolgerFolgen
15,383NachfolgerFolgen
44NachfolgerFolgen
- Advertisement -

Abonniert unseren Newsletter

Abonniert jetzt unseren Newsletter und erhaltet immer als erstes unsere neuen unglaublichen Fakten und deren Hintergründe.

22,0k Nachfolger
Folgen